Simone73's Webseite

 

      ***Partner und Freunde***

 

Diese Seite schreibe ich für Partner und Freunde. denn aus meiner Beziehung und auch aus Gesprächen mit Freunden weiss ich das sich diese oft hilflos fühlen. Die zu hören tut mir immer sehr weh. Weil ich nicht möchte das sich andere wegen mir hilflos oder schlecht fühlen, aber naja ich werde es nicht ändern können, es sei denn ich würde mich wieder in mich selber zurückziehen. Also habe ich mich dazu entschlossen einige Hilfen zusammenzutragen. Vielleicht helfen sie dem einen oder anderen ja wirklich. Wenn ich mir das jetzt im nachhinein so durchlese dann weiss ich das mir dieses Verhalten helfen würde ! Immer wieder höre ich den Satz wenn ich nur wüsste wie ich dir helfen kann. Oder die Frage wie kann ich dir nur helfen? Naja meine kurze knappe Antwort lautet dann immer es hilft schon wenn Du da bist und zuhörst. Aber natürlich gibt es noch mehr! Ich versuche es hier aufzuschreiben.

  1. Glaubt uns das was wir euch erzählen auch wenn es noch so unglaubwürdig klingt! Mein  Vater und seine Freund haben immer gesagt wenn Du das irgendwann irgendjemanden erzählen solltest, was mir jedes Mal streng verboten worden ist, dann wird dir sowieso niemand glauben. Und das ist so das schlimmste was es gibt! Wenn ich schon den Mut finde und mir jemand sagt hm ich weiß nicht ich kann das nicht glauben. Ich weis selber wie unglaubwürdig diese Dinge klingen weil sie einfach krank klingen weil ein normaler Mensch sich so was nicht vorstellen kann. Aber gerade deshalb denkt bitte dran: Kein Kind, kein Mensch denkt sich so etwas aus!

  1. Reden. Reden ist für fast alle Betroffenen unheimlich schwer aus den verschiedensten Gründen. Meist Scham, Ekel... Fragt die Betroffenen mit denen Ihr Euch unterhaltet wie sie es lieber hötten ob sie besser reden können wenn ihr Fragen stellt, oder aber ob sie besser reden können wenn ihr lieber keine Zwischenfragen stellt. Bei mir persönlich ist es so das ich besser antworten kann. Oder versucht einfach ein Gefühl dafür zu bekommen was gerade am besten ist. Wenn die oder der Betroffenen redet, dann merkt ihr schon ob es günstig ist Fragen zu stellen. Aber wenn wir reden, durchgängig reden dann stellt lieber keine unüberlegten Zwischenfragen. Fragen können helfen wenn wir nicht weiter kommen mit dem reden, aber unüberlegte Fragen während wir reden können uns wieder verstummen lassen! :o(

  1. Versucht nicht einen "normalen" Menschen aus uns zu machen. Ich weiß das viele sich das wünschen und zum Teil auch viele betroffene selber, aber das funktioniert nicht ! Wir sind so wie wir sind weil wir aus unseren Erfahrungen gelernt haben. Wenn Ihr uns so akzeptiert wie wir sind, dann sind wir so "normal" wie möglich.

  1. Versucht uns zu verstehen, auch wenn es sehr schwer ist. Wir wissen das ein Mensch der nie missbraucht wurde nur schwer nachvollziehen kann was in uns vorgeht. Aber versucht uns ein kleines bisschen zu verstehen warum wir uns so verhalten. Es ist für uns manchmal selber schwer zu verstehen wieso wir in der einen Minute den Kuss noch genießen und in der nächsten uns vor Berührung jeglicher Art ekeln.

  1. Stellt uns Fragen. Das zeigt dass Ihr euch für uns interessiert. Stellt uns aber keine Fragen wie oft kam er und was musstest du machen. Denn es ist passiert und wie und wie oft ist nebensächlich. Stellt uns Fragen wie: wie fühlst du dich wenn du daran denkst? Details zu erzählen können die wenigsten von uns. Einige können vielleicht schreiben darüber was Ihnen passiert ist aber viele behalten es auch komplett für sich.

  1. Wenn wir sagen wir wollen Abstand, dann versucht es zu akzeptieren. Versucht zu akzeptieren wenn wir nächtelang nicht schlafen können aus Angst vor immer wieder kehrenden Alpträumen. Wenn ich zum Beispiel sage es geht mir schlecht ich brauche jetzt Abstand, dann kann eine liebgemeinte Umarmung genau das falsche sein. Wenn wir in den Arm genommen werden wollen, dann werden wir es sagen. Und wenn wir es sagen dann dürft ihr es auch so annehmen. 

  1. Versucht zu verstehen das wir nicht auf Knopfdruck reden können. Schon gar nicht wenn wir erst anfangen zu reden. Es geht oft nicht wenn ihr sagt hey jetzt hab ich Zeit jetzt rede. Der richtige Zeitpunkt wann wir glauben reden zu können ist zumindest bei mir zu den unmöglichsten Zeiten und wenn dann niemand da ist der mir zuhören kann, dann ist diese Chance vertan. Reden über Missbrauch und die damit verbundenen Gefühle auf Knopfdruck funktioniert nicht.

  1. Unterstützt uns wenn wir Euch darum bitten. Sei es eine Begleitung zu einem wichtigen Termin, sei es ein Gespräch, das finden einer Therapie. Wenn wir Euch bitten uns zu helfen dann zeugt das von großem Vertrauen. Gebt uns vielleicht ein bisschen das Gefühl beschützt zu werden. Manchmal brauchen wir das einfach.

  1. Verzeiht uns wenn Euch in einem Moment vielleicht mal wegstoßen. Wenn wir launisch sind. Wenn wir in uns gekehrt sind weil wir es gerade so brauchen. Weil wir gerade Abstand brauchen. Wir wollen Euch damit ganz sicher nicht wehtun, aber wir wollen auch nicht mehr ja sagen nur damit unser gegenüber vielleicht glücklich ist und es uns wieder dreckig geht!

  1. Verleugnet uns nicht. Schämt Euch nicht für uns. Wir wollten es nicht. Wir haben niemanden dazu aufgefordert uns das anzutun was uns angetan wurde. Verantwortlich sind dafür andere. Wir würden es lieber heute als morgen rückgängig machen. Ich weiß es gibt Situationen im Zusammenleben mit uns die auch für Euch sehr schwer sind. Die auch Euch sehr viel Kraft kosten. Und darum. Versucht mit anderen darüber zu reden. Auch Euch kann das helfen!

  1. Eine Beziehung zu einer Überlebenden/ einem Überlebenden ist meist schwerer wie eine unbelastete Beziehung. Dessen musst du dir bewusst sein. Wenn Du dem nichtgewachsen bist, was durchaus nachzuvollziehen ist, dann gehe keine Beziehung mit dem/ oder derjenigen ein. Es würde Euch beiden nicht gut tun.

  1. Habt Geduld mit uns. Heilung vom sexuellen Missbrauch ist ein langer , schwerer Prozess, aber grundsätzlich so denke ich ist eine "Heilung" möglich. Sage es Dir immer wieder und hab Geduld auch wenn es schwer fällt.

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!